• Seit wir in Iguazu gewesen sind, war klar, dass unsere spirituelle Reise auf den Spuren der Erdkundalini, also der Kundalinikraft der Erde in Südamerika erst begonnen hat. Zum Abschluß unseres Besuchs bei den Wasserfällen hatte ich die Information erhalten, wohin wir als nächstes gehen und durch Ho'oponopono reinigen sollten. Es war also klar, dass unsere Tage in Uruguay zu Ende gehen würden, denn wir hatten zugleich die Information bekommen, dass wir in und mit Uruguay ausgiebig genug gereinigt, also Self I-Dentioty through Ho'oponopono praktiziert hatten. Dass dies auch jetzt zum Ende des galaktischen und kurz vor Beginn des universellen Zyklus im Mayakalender so schnell und so geführt geschehen würde, dass ich Euch dies hier heute bereits schreiben kann, hätte ich nicht erwartet … aber der Reihe nach:

     

    Ich hatte also die Information erhalten, dass wir nach Bolivien gehen und keine unnötige Zeit verlieren sollten. Nun ist "nicht unnötig Zeit verlieren" natürlich ein recht dehnbarer Begriff, weshalb wir zunächst dachten, dass ein Umzug zum 1. Juni 2011 recht kurzfristig wäre. Ein Besuch meiner Tochter war für die zweite Aprilhälfte bereits geplant, die Flugtickets gebucht, so dass der 1.6. als frühester Termin in Frage zu kommen schien. Wie gesagt: Schien …

    Als wir aus Iguazu zurück nach Uruguay kamen, wirkte das Land auf einmal sehr eng, sehr beschränkt und ohne Perspektive. Auch das Haus am Meer, das wir gemietet hatten, erschien uns auf einmal geradezu ungastlich, so dass uns klar wurde, dass es Zeit wurde, zu gehen. Wir dachten ja immer noch, dass es der 1.6. sein würde… bis zwei Tage nach unserer Rückkehr der Vermieter des Hauses bei uns auftauchte und mit einem Blecheimer voller Farbe in den Keller ging, in den er zuvor eine Holzfussbodenkonstruktion (ja, in einen feuchten Keller!) gelegt hatte… ich dachte noch, der wird doch jetzt nicht … da fing es schon an, bestialisch zu stinken. Wir schnappten unser Baby und rannten nach draussen …

    Der ganze Kellerfußboden wurde also von unserem werten Vermieter mit einer stinkenden Terpentinfarbe gestrichen, bzw. von dessen Sohn, der mit furchtbar verquollen aussehendem Gesicht dann wieder ans Tageslicht in den Garten kam, wo wir uns wohlweislich in sicherer Entfernung vom Haus aufhielten. Der Vermieter sagte noch was von "in drei bis vier Stunden sei die Farbe trocken und der Geruch verschwunden… im Übrigen sei ja Terpentin eine ganz natürliche Substanz…" naja, Wikipedia machte uns dann schlauer: Terpentin weiß Wikipedia zu berichten, "ist gesundheitsschädlich und umweltgefährdend" … da der Keller in diesem Haus nun aber bis zum Dach oben hin offen ist, war für uns also klar, dass wir in diesem Haus weder weiterhin wohnen noch leben noch schlafen können würden, denn der Gestank hatte sich nicht nur nach 3-4 Stunden (wie der Vermieter optimistisch prophezieht hatte) nicht verfüchtigt, nein auch nach 3 Tagen, auch nach 4 Tagen, ja selbst nach 5 Tagen war für uns nicht daran zu denken, in dem Haus zu übernachten, oder gar weiterhin zu wohnen, ws Gespräche mit langjährigen Südamerika- und Uruguay-Kennern auch bestätigt haben.

    Wir reinigten also weiter und legten den Vermietern nahe, das Mietverhältnis einvernehmlich zum Ende des Monats Februar zu beenden. Dem haben sie zugestimmt, so dass wir also tatsächlich nun einen Monat, nachdem ich bei den Wasserfällen von den Menschen der inneren Erde den Auftrag bekommen habe, nach Bolivien zu gehen, was ja auch durch die Arbeit von Luis Fernando Mostajo Maertens aus Bolivien bestätigt wird. Ich bin sehr berührt darüber, wie sich die Dinge entfalten und voller Vorfreude auf die neuen Wege, die sich uns durch diesen Umzug nach Bolivien eröffnen werden.

    Um unseren Umzug zu feiern, haben wir uns für diejenigen von Euch, die sich für Reiki, Energiearbeit und Selbst-Coaching interessieren etwas ganz besonderes einfallen lassen, das allerdings nur einigen wenigen Menschen und auch nur kurze Zeit offen stehen wird. Unser Angebot gilt, bis die Reikifreundschaft 1.000 Mitglieder hat (im Moment 970) oder bis wir in Bolivien angekommen sind. Schau Dir also gleich mal unser Umzugsangebot an, bevor es wieder vorbei ist!

    Nachdem dieser Blogpost hier veröffentlicht wurde, gehe ich morgen das ADSL hier abmelden und am Samstag sind wir dann auf dem etwa 3.000 Kilometer langen Weg nach Sucre in Bolivien, das uns als neuer Wohnort empfohlen worden ist. Ich freue mich wie immer über Deine Gedanken als Kommentar hier unter dem Beitrag!

    Alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

    Be Sociable, Share!

    Posted by bewusstsein @ 2:45 am for Ho'oponopono, Maya-Kalender |

    8 Comments to "Unsere spirituelle Reise in Südamerika auf den Spuren der Erd-Kundalini geht weiter"

    • Claudia Meyer says:

      Hallo lieber Alexander,
       
      ich sende Dir energievolle Grüße aus dem kalten Deutschland. Ich bin immer wieder fasziniert wie sich die Ereignisse oft schneller ergeben als zunächst erwartet. Unsere innere Stimme sagt uns meist lange vorher was  wir mit dem Kopf noch verdrängen wollen aus den verschiedensten Gründen. Jetzt antworte ich Dir weil Deine Erlebnisse an den Wasserfällen selbst über den PC Gänsehaut machten. Bei Deiner Kommunikation zwischen Obertongesang und Energie des Wassers bzw. des Ortes dort liefen sogar ein paar Tränen über mein Gesicht vor Berührung meines tiefsten Inneren.. In diesem Moment wußte ich bereits daß Du Uruquay wieder verlassen wirst ohne das ich es vorher irgendwo gehört oder gelesen hatte. Bei mir laufen ähnliche Situatione ab betreffend der Trennung von meinem Ehemann und meiner Berufung des Geistigen Heilens. Alles Liebe für. Euch wünscht eine treue Reikifreundschaftlerin. Liebe Grüße und Kraft ! Claudia Meyer.

    • Daniela says:

      Hallo Lieber Alexander,
      ein herzliches Aloha wünsche ich Dir und Deiner Familie aus Mannheim. Ich wünsche Euch einen guten Weg und ein gutes Ankommen in Bolivien. Ganz viel Segen auf all Euren Wegen. Ich freu mich immer von Dir ein Video zu schauen und Euren Weg zu verfolgen. Auch wenn ich auch dieses Mal nicht genug Geld übrig habe, um das tolle Angebot zu nutzen, so doch ein großes bravo für Eure Geschenke. Eure Lichtarbeit bringt viel Licht in so manches Grau und Dunkel, danke dafür!!! Möge Euch alles Gelingen. Von Herz zu Herz.

      Übrigens. Bekommt man von Dir auch ein Zertifikat für ein Einweihungsschlüssel, dass von Dir geschenkt wurde? Ich bin in den ersten Grad Ra Sheeba eingeweiht.
      Alles ist Liebe
      Daniela

    • [...] km bisher – die Hälfte der Plätze schon weg! Publiziert am 27. Februar 2011 von adminWie im Bewusstseinblog der alex-energies.org neulich berichtet wurde, ziehen wir um… Unsere Zeit in Uruguay ist vorüber. Das Haus [...]

    • Ich wünsche euch einen unglaublichen Neubeginn,
      eine besinn-friedliche Weiterreise

      in euren Leben.

    • Julia says:

      Ich wünsche Euch, dass Ihr alle gut und gesund ankommt und dass Euch dieser Umzug Segen bring.
      Ich wünsche Euch auch eine gute Bleibe und wundervolle Zeit. Ich hätte sehr gern Dein Angebot angenommen,
      inkl. den Einweihungsschlüssel, leider ist meine finanzielle Situation derzeit sehr mau und so hoffe ich auch auf das Beste. Dann teile ich auch gerne mit Euch.
      Jetzt teile ich schon mit Euch meine besten  Wünsche für die lange  Reise. Möge Gott Euch begleiten und beschützen.
      Alles ist LIEBE!
      Julia

      • Hallo liebe Claudia, Daniela, Mo und Julia!

        Von Herzen vielen Dank für Eure guten Wünsche und die Chance, weiter mit Euch und den genannten Themen sowie den damit verbundenen Erinnerungen reinigen zu können!

        Bis heute haben wir gut 2.000 der insgesamt etwa 3.000 km bewältigt und freuen uns darauf, morgen die Grenze nach Bolivien von Argentinien aus zu überqueren!

        Ja Claudia, in der Stimme kann so vieles transportiert werden… sicher auch Information über zukünftige Pläne bzw. das Schicksal eines Menschen … freut mich sehr, dass Du Dir auf Deinem Weg treu bleibst! Ich wünsche Dir, dass Du in der Reikifreundschaft die Unterstützung findest, die Du auch in schweren Situationen suchst!

        Nein, Daniela, bei den Gratiseinweihungsschlüsseln vergeben wir keine Zertifikate. denn aus meiner Sicht gehört zu einer abgeschlossenen Ausbildung mehr als “nur” die Einweihung. Von daher vergeben wir Urkunden erst im Mitgliederbereich, wo wir eine optimale Betreuung der Ausbildung gewährleisten können!

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander :-)

    • Lieber Alexander,
      ich wünsche Dir segensreiche Erfahrungen in Bolivien und danke Dir, daß du uns daran teilhaben läßt. Es ist für mich sehr spannend, Durchsagen zu erhalten, oft sehr schwer, diese durchzuführen. Für mich ist das Ziel aber sehr wichtig und arbeite gerne daran.
      Liebe Grüße aus München  auch an deine Familie
      Henriette

      • Hallo liebe Henriette :)

        danke für Deinen Kommentar, Deine guten Wünsche und die Gelegenheit, weiter mit Dir zu reinigen. Das mit den Durchsagen ist halt so eine Sache. Man sollte sich schon sehr sicher sein, dass die Quelle sauber ist … aber darüber hatte ich ja bereits an anderer Stelle gesprochen … zum durchführen fällt mir noch dieses Gedicht von Hans-Curt Flemming ein, das mich inzwischen seit etwa 20 Jahren begleitet:

        Brandherd

        Es gibt viele gute Gründe
        alles beim alten zu lassen
        und nur einen einzigen,
        doch endlich etwas zu ändern:
        Du hältst es einfach nicht mehr aus…

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander :-s

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *


    *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Suchen