• Bereits seit geraumer Zeit spreche ich davon, dass mit Beginn des universellen Zyklus des Mayakalenders am 9.3.2011 sich die Ereignisse auf der Erde weiter beschelunigen und intensivieren werden. Dass dies so schnell gehen würde, dass also bereits 2 Tage nach Beginn des universellen Zyklus – und drei Tagen nach unserer Ankunft in unserem neuen Zuhause in Sucre, Bolivien –  in Japan ein Erdbeben der Stärke 8,9 auf der Richterskala und ein Tsunami mit zehn Meter hohen Wellen für Tausende Tote, sowie Schrecken und Entsetzen unter den (Über-)Lebenden sorgen würde, hat mich in seiner Präzision dann doch erneut bewegt und mir gezeigt, dass den Informationen der Maya eine Präzision über Jahrtaudende innewohnt, die in der heutugen Zeit undenkbar ist. Die aus dem Erdbeben in Japan nun resultierende atomare Katastrophe ausgelöst durch die Kernschmelze in immer mehr Reaktoren zeigt uns noch einmal, wie unverantwortlich der Mensch in seiner Gier nach immer mehr handelt und wie durch Nutzung der Kernspaltung zur Energiegewinnung Schmerz und Verletzung auf der Erde erzeugt worden sind, die nun dabei sind, sich zu reinigen …

    Das schöpferische Bewusstsein auf der Erde verstärkt sich nun rasant immer weiter, so dass wir Menschen als Schöpfer aufgerufen sind, unseren Teil zur heilenden Transformation dieser und folgender Ereignisse im universellen Zyklus des Maya-Kalender beizutragen. Wie dies auch ohne spirituelle Vorerfahrung auf eine sehr einfache Weise möglich ist, zeige ich im folgenden Video, in dem Du auch dazu eingeladen bist, die Anleitung gleich mit mir zusammen praktisch umzusetzen!

    Wichtig ist – und das möchte ich hier ausdrücklich noch einmal betonen – nicht in planlose Panik zu verfallen. Dieses Ereignis in Japan wird nicht das letzte in den kommenden Monaten hier auf der Erde bleiben..Durch die weitere Dynamisierung im universellen Zyklus biegt der Mayaalender derzeit auf die Zielgerade ein, so dass die 13 Himmel (7 Tage und 6 Nächte) dieses letzten Zyklus im zu Ende gehenden Mayakalender gerade mal je 18 Tage Zeit haben, sich zu verwirklichen, während dazu im bereits von viel Veränderung auf der Erde geprägten gerade zu Ende gegangenen galaktischen Zyklus noch je 360 Tage Zeit gewesen sind .Im Anfang 1999 geendeten planetarischen Zyklus waren es gar noch knapp 20 Jahre für jeden der Himmel gewesen …  alle derzeit noch lebenden Menschen, die vor 1999 geboren wurden, gehören also zu jener Menschengruppe, die bewusst die Zeitqualität von drei verschiedenen Zyklen des Mayakalenders miterlebt … falls dir also in der galaktischen Phase seit Anfang 1999 aufgefallen ist, dass sich das Leben bereits massiv beschleunigt hat, lass Dir gesagt sein, dass dies nur das Vorspiel zum nun aktiven universellen Zyklus gewesen ist.

    Ich hoffe, Du hattest bereits die Gelegenheit, Dir das Video anzuschauen, in dem ich eine einfache Methode zeige, wie du mit ein klein wenig Selbsterkenntnis, Reiki und Ho'oponopono einen wesentlichen Beitrag dazu leisten kannst, dass dieser universelle Zyklus sich als ein freudiges Ereignis für die Menschen auf dieser Erde entfalten kann. Wandlung ist ein wesentlicher Teil des Lebendigen. Das Lebendige will sich im universellen Zyklus in blitzartiger Geschwindigkeit und höchstmöglicher Bewusstheit im Menschen erfahren und versanstaltet daher erweckende Szenarien, die uns aufrütteln sollen, die lähmenden Fessekn der uns in süchtiger Abhängigkeit haltenden Konsumgesellschaft abzustreifen und unseren Platz im kosmischen Plan einzunehmen.

    Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass wir verstehen, wer wir selbst sind und was die Erde ist. In Esoterik-Kreisen ist heute immer wieder von "Mutter Erde" die Rede. Dieser Terminus entstammt einer völlig anderen Zeit (die seit Tausenden von Jahren vorbei ist!) und aus bereits untergegangenen Kulturen, in denen die Menscfhen in einem ganz anderen Maße im Einklang mit den Rythmen ihres Körpers und der Erde gelebt haben, so dass sie die Erde als mütterlich und nährend erfahren haben. Von der Erde als Gaia oder Mutter Erde zu sprechen war in dieser Zeit etwas sehr naheliegendes. Als Angehörige der westlichen sogenannten "zivilisierten Welt" leben wir allerdings seit einigen Tausend Jahren nach dem biblischen Motto "Macht euch die Erde untertan!", was dazu geführt hat, dass der Zweck (bzw. die christliche Kirche) die Mittel (z.B. die Waffen, mit denen die indigenen Völker ausgerottet wurden!) geheiligt hat und genau jene Teile der Erde zerstört hat, in denen ein Leben im Einklang mit "Mutter Erde" für die alten Völker möglich war. Aus diesen Gründen mag es sich zwar vielleicht romantisch anfühlen, sich für "Mutter Erde" einzusetzen, es entspricht aber nicht der bewusstseinsevolutionären Aufgabe, die wir als Menschen des 21. Jahrhunderts im universellen Zyklus des Mayakalenders haben. Wir sind Bewusstsein … und die Erde erscheint in diesem Bewusstsein …. sie erscheint also in uns… nicht wir auf ihr als den vermeintlichen "Launen der Natur" ausgelieferte Wesenheiten.

    Du bist herzlich eingeladen, die im Video vermittelte Technik jederzeit anzuwenden und dies auch mit deinen Freunden, Bekannten und Verwandten zu teilen.

    Hier noch einmal die aus Hawaii stammenden 4 Sätze von Dr. Ihaleakala Hew Len, die ein Teil der Praxis sind, zum nachlesen, falls du sie dir im Video nicht merken konntest:

    Es tut mir leid – Bitte verzeih mir – Ich liebe dich – Danke …

    Falls Du noch nicht in Reiki eingeweiht bist und den japanischen Teil der Praxis auch durchführen willst, hier noch einmal die Einladung der Reikifreundschaft, dir die Reiki-Einweihung hier kostenfrei zu holen, so dass Du die komplette sehr einfache Technik direkt anwenden kannst …

    Aus meiner Sicht leben wir in aufregenden Zeiten, in Zeiten, die unsere Bewusstheit herausfordern. Die Erdkundalini ist dabei, ihren neuen Platz in Südamerika im Bereich der Anden zwischen Chile, Peru und Bolivien einzunehmen, was mit massiven Erschütterungen und Reinigungen dieses Planeten einhergehen kann. Ich lade dich ein, dich dieser Herausforderung zu stellen und diese Möglichkeitr zu wachsen und zu reinigen zu genießen! Dazu gehört sicher auch der nun am 19. März 2011 bevorstehende Super Full Moon, ein Super-Vollmond, der in besonderer Nähe zur Erde stattfinden wird, was aus astronomischer Sicht zu besonderen Ereignissen auf diesem Planeten führt. ich bitte dich daher, wenn du eine Resonanz damit spürst, die im Video vermittelte einfache Technik in den nächsten Tagen jeweils einige Minuten anzuwenden, um selbst zu erfahren, dass du ein Schöpfer bist, dass die Dinge auf diesem Planeten nicht zufällig und nicht ohne dein Zutun geschehen! Ich selbst reinige seit Jahren nun täglich mehrere Stunden, freue mich aber, wenn du ein paar Minuten täglich für diese bewusstseinsverwandelnde Praxis aufbringen kannst und magst.

    Wenn Du den Bewusstseinswandel und das globale Erwachen in den Menschen auf dieser Erde durch diesen Prozess ansonsten unterstützen möchtest, schreib gern hier in einem Kommentar von Deinen Erfahrungen, teile das Video und/oder diesen Blogartikel mit den Menschen in deinem Umfeld! Herzlichen Dank dafür, wenn du deinen Platz in der Schöpfung einnehmen möchtest!

    Alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

    P.S. Wer Infos auf deutsch zu den aktuellen Ereignissen sucht, die nicht dem Medienmainstream entspredhend beschönigt und geglättet sind, möchte ich an dieser Stelle den Live-Ticker auf der Startseite des Koppverlag empfehlen.

    P.P.S. Ich hätte mir gewünscht, etwas mehr Ruhe zu haben, um von unserer spirituellen Reise von Uruguay nach Bolivien zu berichten – wie das Angelina Pau Hana vor zwei Tagen bereits in ihrem Blogartikel  zum Thema Schlange des Lichts und Erdkundalini getan hat – an der so vele von euch zu regen Anteil genommen haben, fand aber, dass es zunächst wichtiger war, zu den aktuellen Ereignissen zu sprechen, bevor ich in den nächsten Tagen noch ein Video von der Reise nachreichen möchte, in dem das Loslassen ein wichtiges Thema sein wird …

    Be Sociable, Share!

    Posted by Alexander Gottwald @ 3:39 am for Ho'oponopono, Maya-Kalender, Selbsthilfe und Selbstheilung, Selbstrealisation, Sonne |

    13 Comments to "Japan Tsunami Erdbeben Kernschmelze zum Auftakt des universellen Zyklus des Maya-Kalenders – Was konkret zu tun ist – Gratis-Anleitung"

    • Simone Schwillinger says:

      Lieber Alexander,
      ich finde es schon als eine Ehre bei einer Reinigung dieser Größenordnung teilnehmen zu dürfen,da Meditation und Reinigung zu einem meiner täglichen Rituale gehören, fällt es mir auch nicht schwer wärend ich meine Hände ausbreite die Mutter-Erde in meinen Händen bewußt mache und noch dazu das Reinigungsgebet von Dr.Ihaleakala Hew Len   Es tut mir leid – Bitte verzeih mir – Ich liebe dich – Danke….zu denken oder zu sagen.Ich bin mir sicher wenn das viele Menschen tun es Heilung geben wird,wenn es auch nicht gleich an der Oberfläche erscheinen wird.
      Herzlichst Simone

      • Liebe Simone, liebe Smirna 🙂

        danke, dass Ihr reinigt und für die Chance, weiter mit Euch reinigen zu dürfen!

        Ich möchte an der Stelle allen danken, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und finde es sehr berührend, was sich am Supervollmond gestern ereignet hat. Es gab einen massiven Vulkanausbruch in Indonesien, bei dem aber wie durch ein Wunder niemand zu Schaden gekommen ist. Alle Anwohner konnten rechtzeitig evakuiert werden. Der über 1.700m hohe Vulkan Karagetang, der in Nord-Sulawesi liegt, gehört tektonisch zum sogenannten “Ring of Fire” Gürtel, durch den bereits die großen Beben in Chile und Japan ausgelöst wurden. Ich bin sicher, dass die vielen, die die von mir im Video gezeigte Technik durchgeführt haben, mit zum sanften Ausgang dieses Vulkanausbruchs beigetragen haben. Das darf ruhig zur Motivation gereichen, weiter und mehr mit der Erde zu reinigen, die sich in einem intensiven Transformationsprozess befindet.

        Was ich bei Euch beiden interessant finde (und weshalb ich auch gleichzeitig auf Eure beiden Kommentare antworte), ist, dass Ihr so beharrlich am Konzept von “Mutter Erde” festhaltet, obwohl ich sowohl im Blogartikel als auch im Video ausführlich darauf eingegangen bin, dass dieses Konzept aus dem Weltbild eines untergehenden Zeitalters stammt, das vor der Verbreitung der Selbsterkenntnis, wie Ihr sie im L+A+S=S los und L+E+B=E! Prozess gelernt habt, seine Blüte in inniger Verbundenheit und Identifikation mit der Erde hatte.

        Die Erde ist selbstverständlich ein lebendiges Wesen – zu der wir als Menschen des 21. Jahrhunderts aufgerufen sind, wieder eine liebevolle und verantwortliche Beziehung aufzubauen – aber wenn ich nicht der Körper bin, wie könnte sie meine Mutter sein? Diesen Erkenntnisschritt zu wagen, ist zweifellos eine Herausforderung für alte Denk- und Emotionsstrukturen, aber um uns solchen Herausforderungen zu stellen, sind wir schließlich hier, oder?

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander 🙂

    • Smirna Hagg-Komad says:

      Lieber Alexander,
       
      ich bin von Anfang an dabei, ich benutzte alle mir bis jetzt bekanten Werkzeuge und reinige unentwegt vor allem ist das Ho oponopono wirksam, ich binde es ein euch vergebung an alle die mögliche weiße dies verursacht haben: Liebe Mutter Erde ich Liebe Dich und Danke dir, bitte vergib mir- ich habe mir und allen anderen vergeben-ich liebe dich-DANKE. Dir Lieber Alex , Danke ich für die Werkzeug, ich ahnte damals noch nicht, wie WICHTIG das noch werden kann.
      Smirna

    • Jacqueline says:

      Ein Hallo…………. an alle…………
      ich möchte euch allen Danken vor allem dir Alexander, das du die Reikifreunschaft und die Webseiten hier so aufrecht erhältst. Es tut der Menschheit gut und hoffentlich sehen, lesen und verstehen viele das man selbst ein Schöpfer seiner Umgebung ist. Doch schöpft man nicht nur selbst, sondern auch alle Mitmenschen, mit denen man lebt und sehr weitreichend, die mit verantwortlich auch für unsere Umgebung wirken, daher auch jeder sein Wirkungskreis, Mitmenschen entscheidend ist.
      Nicht wissend ist nicht böse doch wer urteilt sollte darauf achten, nicht zu verurteilen "wer wirft den ersten Stein"
      Egal was passiert, "lasst es Liebe sein"

      Dank Alexander, habe ich diesen Satz in mein Leben übernommen und er tut mir gut! habe diesen bereits mehrere mal angewandt um andere nicht aufklären zu müssen, sondern dieser Satz genügte um an allen zu rütteln….. und keiner hatte ein Problem damit im Gegenteil… ein staunen, nachdenken und schon war die Stimmung besser….!! Daraus kann man auch schöpfen "positives"!!!

      Hiermit ein Gruß an alle und im Sinne von Alexander "lass es Liebe sein"!! Und hoffen wir die beste Entwicklung die nächsten Jahre viele Bewusste Dinge in /aus Liebe zu tun!!
      LG
      Jacqueline

       

      • Liebe Jacqueline 🙂

        danke für Deinen Dank, Deine klaren Worte und die Chance, weiter zu reinigen!
        Ja, jeder Mensch ist schöpferisch aktiv, ob er das will oder nicht, ob er sich dessen bewusst ist, oder auch nicht … Schon Jesus wird im Johannesevangelium Kapitel 10, Vers 34 wie folgt zitiert: “Ich habe gesagt: ihr seid Götter.” Das bedeutet ja nichts anderes, als dass Jesus sich des schöpferischen, also göttlichen Potentials im Menschen vollkommen bewusst war, während dies auch heute die meisten Menschen immer noch nicht sind. Du hast also völlig recht, wenn Du darauf hinweist, dass jeder Mensch seinen Teil zum Paradies beitragen kann, oder aber zur Hölle auf Erden beiträgt …

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander 🙂

    • […] spanischen Vormieters den Weg nach Hause zeigen durften, begann der 11. März mit dem Erdbeben und Tsunami in Japan, zu dem Alexander Gottwald diese praktische Anleitung gegeben hat, die nach wie vor aktueller denn je ist.Zugleich fiel in diese Phase dann das 1.000ste Mitglied der […]

    • […] Publiziert am 7. April 2011 von adminSeit meinem ersten Post zu den Ereignissen vom 11.03.2011 Japan Tsunami Erdbeben Kernschmelze zum Auftakt des universellen Zyklus des Maya-Kalenders – W… sind nun einige Wochen vergangen, in denen sich das überwältugende Interesse an […]

    • […] heraus, ein Video zur energetischen Hilfe für die Erde produziert, das ich in dem Blogartikel Japan Tsunami Erdbeben Kernschmelze zum Auftakt des universellen Zyklus des Maya-Kalenders – W… veröffentlicht hatte, der bereits weit über 5.ooo mal angeschaut wurde, während das […]

    • Nach den Prognosen sollen einiges noch auf uns zu kommen. Doch nicht alles kommt von der Mutter Natur:
      ich glaube, das die Weltherrschaft dabei eine grosse Rolle spielt. gerade im Fall der E. Coli- Bakterien habe ich heute gelesen, das dies vorsätzlich von den Labors gezüchtet wurde. Die Beweise deuten jetzt auf die Tatsache hin, dass dieser tödliche E. coli Stamm künstlich hergestellt und dann in die Nahrungskette freigesetzt wurde oder auf irgendeine Weise aus dem Labor entwichen ist und in die Lebensmittelversorgung gelangte. Wenn Sie dieser Schlussfolgerung nicht zustimmen – und dazu haben sie das Recht – dann müssten sie schlussfolgern, dass sich dieser oktobiotische Supererreger (immun gegen acht Antibiotika-Klassen) zufällig selbstständig entwickelt hat … und diese Schlussfolgerung ist weit mehr beängstigend als die Erklärung "biotechnisch erzeugt", weil dies bedeuten würde, dass sich oktobiotische Supererreger überall und jederzeit ohne Grund entwickeln könnten. Dies wäre eine sehr exotische Theorie.
      Meine Schlussfolgerung ergibt da mehr Sinn: Dieser E. coli Stamm wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit künstlich hergestellt und dann für einen bestimmten Zweck in die Lebensmittelversorgung freigesetzt. Was könnte das Ziel sein? Das ist ,wie ich denke, offensichtlich.

      Hier ist die übliche Problem-Reaktion-Lösung im Gange. Zuerst wird ein Problem geschaffen (ein tödlicher E.coli Stamm in der Lebensmittelversorgung). Dann wartet man die öffentliche Reaktion ab (ein grosser Aufschrei, weil die Bevölkerung von E.Coli terrorisiert ist). Als Reaktion auf diese, wird die gewünschte Lösung angewandt (die komplette Kontrolle über die weltweite Nahrungsmittelversorgung und das Verbot von rohen Sprossen, Rohmilch und rohem Gemüse).
      Was aber verboten ist und aber wirken tut ist kollediales Silber. Tatsächlich lassen sich diese Stämme von E. coli Supererregern relativ leicht mit einer Kombination von natürlichem Antibiotika aus Pflanzen wie Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und Heilkräutern bekämpfen.
      Hier könnt ihr euch informieren: http://www.forumgesund.ch/announces/coli-bakterium-t1487.html
      Ist der Mensch selber die grösste Gefahr für sich selbst und sein Umfeld?

      • Hallo,
        danke für Deinen Kommentar und die Chance, mehr zu reinigen!
        Natürlich sind bakteriologische Waffen – und dass der E.-coli Erreger künstlich hergestellt wurde, berichtete Mike Adams sehr ausführlich – eines der Mittel, den Menschen Angst zu machen und die Weltbevölkerung zu dezimieren, die ja laut David Rockefeller um 90% reduziert werden soll Fakt ist aber zugleich, dass der Mensch Ende des 19. Jahrhunderts bereits in die Falle des Glaubens an von aussen durch die sogannte “Ansteckung” induzierte “Krankheiten” gegangen ist. Ein sehr lukrativer Glaube für die Vertreter der Ärzteschaft und Pharmaindustrie. Man musste also die Menschen zuerst geistig, seelisch und körperlich schwächen, um sie derart anfällig für Keime zu machen…
        Kolloidales Silber kann in gewissen Situationen die Immunisierung des Köroers fördern. Wir stellen dies hier auch selbst her. Die meisten Apparate taugen leider nicht viel und produzieren so viel Dreck bei gleichzeitig sehr geringer Silberionen-Konzentration, dass praktisch kein heileffekt festzustellen ist. Das wird dann von fehlgeleiteten Heilpraktikern noch unterstützt, die vorgeben, durch 5ppm Streptokokken usw. heilen zu können. Die meisten Menschen sind heute so vergiftet, dass nur mit wirklich hohen Konzentrationen etwas zu erreichen ist.
        Sehr viel schneller wirkt da auch bei stark belasteten Menschen das MMS nach Jim Humble, wobei der leider auch immer mehr sich in Richtung Schulmedizin anbiedert, indem er verschiedene “Behandlungsprotokolle” für verschiedene Krankheiten entwickelt … das MMS (Miracle Mineral Supplement) aber einfach anzuwenden und die jeweils passende Dosis herauszufinden, führt nach unserer Erfahrung schnell zu nachhaltigen Erfolgen!

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander Gottwald

    • vero says:

      21. Dezember 2012, wird an diesem Tag die Menschlichkeit müssen zwischen dem Denken verschwinden, als eine Spezies, die um den Planeten zu verschieben oder zu harmonische Integration in das gesamte Universum zerstören, Verständnis und Kenntnis von allem bedroht lebendig ist und dass zu wählen sind wir Teil dass alles, und wir können in eine neue Ära existieren.

      Rückfragen an: http://www.sabiduriamaya.mex.tl / y http://sabiduria-maya.blogspot.com /

      • Liebe Vero,

        danke für deine Nachricht und die Chance, mehr zu reinigen … nach Auskunft der Mayaältesten um Don Alejandro aus Guatemala endet der Mayakalender ja bereits am 28.10.2011. Was nächstes Jahr endet ist nur der Long Count, der aber eher administrative Funktionen hatte …. Deine Links habe ich repariert, da sie zerstört waren. Wer also spanisch spricht, ist eingeladen, Deine Gedanken zu 2012 zu studieren. Herzliche Grüße aus Bolivien nach Mexiko!

        Alles (IST) Liebe,

        Alexander Gottwald

    Leave a Reply to Ostern 2011: Was tut sich in Japan? Super-GAU abgewendet? | Bewusstseinblog der alex-energies.org Cancel reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    *

Suchen

Schließen

Danke für den Besuch unserer Seite!

Dir gefällt unser Blog?
Bitte klicke als Dankeschön unseren Google +1 Button!