• Da dieser bewusst etwas speziell formulierte und gestaltete Gruß gelegentlich Widerspruch oder einfach Fragen auslöst, möchte ich an dieser Stelle erklären, wie er gemeint ist: 

    Zunächst kurz dazu, wie der Gruß Alles (IST) Liebe entstanden ist: Dies geschah durch eine Inspiration, die mich im Frühjahr 2008 – einige Wochen nach dem Tod meiner Mutter – während des Schreibens überkam. Ich wollte gerade, wie in den Jahren zuvor gewohnt, einen Beitrag in einem Forum mit "Alles Liebe" beenden, als mich etwas näher hinschauen ließ. Mir wurde in dem Moment zutiefst bewusst, dass alles Liebe IST und es genau das ist, woran ich mich selbst und meine Mitmenschen während des Schreibens erinnern möchte: Alles ist bereits Liebe! Genau diese Aussage ist es natürlich, die Widerspruch auslöst, wenn Menschen mir z.B. sagen. dass es nicht möglich ist, dass alles Liebe ist; denn die Liebe würde so schreckliche Dinge wie Krankheiten, Tod, Krieg usw. nicht zulassen. Ich denke allerdings, dass das nicht der Punkt ist. Der Punkt ist vielmehr, dass die Dinge immer deshalb geschehen, damit ein schlimmeres Unheil abgewendet wird! Wenn nun z.B. eine Frau einen Unfall im Haushalt hat, dabei stürzt und sich Ellbogen und Knie prellt, so dass sie noch wochenlang danach Schmerzen in diesen Körperteilen hat, dann war das ein Akt der Gnade! Liebe ist Gnade! Wieso nun auch noch Gnade, höre ich einige bereits wieder murren? Ich will es erklären: Gnade deswegen, weil die Gnade das ist, was dafür sorgt, dass das geringstmögliche Unheil stattfinden kann, vielleicht sogar noch ein klein wenig geringer!  Die Frau ist nicht umgekommen, hat sich nichts gebrochen, sie hat keine bleibenden Schäden, keine Bänder oder Sehnen gerissen, kurzum, man könnte sagen: Sie hat Glück gehabt. Was ist aber Glück? Aus meiner Sicht, allein die Liebe! 

    Die Liebe IST DAS, worin alles erscheint, die ganze viel gescholtene Matrix des Lebens in dieser 3D-Welt der Erscheinungen IST in Wahrheit nichts als Liebe. Bereits in meinem Beitrag unter dem Titel Wieso hat der Mensch drei Selbste? Wie kam es dazu? bin ich darauf eingegangen, dass diese menschlichen Körper Instrumente der Gnade sind. Da Gnade immer aus der Liebe geboren wird, ist der menschliche Körper also Liebe. Wenn wir in unserer Seelennatur nun dumpf geworden sind, muss die Liebe etwas mehr Anstrengung aufwenden, um uns aufzuwecken, als wenn wir bereits achtsam und mit offenem Herzen leben würden. Daher sind immer größere Ereignisse nötig, um Menschen aus ihrem seelischen Schlaf zu wecken, ihnen bewusst zu machen, was ihre wahre Natur immer bereits IST. Wenn ich nun Wörter wie IST in Großbuchstaben schreibe, tue ich das, um darauf hinzuweisen, dass hier eine andere Dimension gemeint ist, als die menschliche! Es geht auch nicht um sogenannte höhere Dimensionen, sondern um den schöpferischen Hintergrund, vor dem alles Menschliche erscheint, eben DAS, was IST … DAS, was immer bereits IST … DAS, was keinen Anfang und kein Ende hat, DAS, was von keinerlei Bedingungen abhängt … 

    Wenn ich also davon spreche, dass alles immer bereits Liebe IST, bedeutet das in keiner Weise, dass ich z.B. glaube, liebevoller als andere Menschen zu sein, oder dass meine Meinungen oder Äußerungen immer Ausdruck reiner Liebe seien. Wovon ich aber spreche ist, dass auch all das, was ich gerade sage oder schreibe, in der Gnade der Liebe geschieht, und dass selbst wenn wir verschiedener Meinung sein mögen, auch das ein Ausdruck der Liebe selbst ist, die auch Zwistigkeiten aushält und nicht gleich aufgibt, wenn es mal schwierig wird. Meine Erfahrung ist zudem, dass es möglich ist, einen Bewusstseinswandel dahingehend in sich selbst herbeizuführen, dass wir es auf verschiedene Weise lernen können zu üben, Liebe zu SEIN … in meinem Selbst-Realisationsprozess L+A+S+=S los und L+E+B=E! geht es z.B. praktisch ausschließlich darum, einfache Schlüssel zu erlernen und dann natürlich auch anzuwenden, die es uns ermöglichen tiefer und tiefer in dieses Gewahrsein von "alles IST Liebe" einzutauchen. Seit ich Self-I-Dentity trough Ho'oponopono übe, hat sich durch das tägliche Reinigen dieses Bewusstsein von "Liebe SEIN" weiter vertieft und verstärkt, was sich in meiner Arbeit mit dem Cleaning Clearing Coaching auch niederschlägt, wo es vornehmlich darum geht, all die Erinnerungen zu heilen und damit zu löschen, die damit zu tun haben, dass ich vergessen habe…

    … alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

    Be Sociable, Share!

    Posted by bewusstsein @ 12:42 am for Cleaning Clearing Coaching, Ho'oponopono, L+A+S=S los und L+E+B=E!, über Alexander Gottwald |

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *


    *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Suchen