• Anmerkung vom 17. September 2013: Der Artikel wurde von mir 2010 vor dem Hintergrund der mir damals verfügbaren Informationen verfasst. Über die fast schon unglaublich anmutenden Lügen des Dr. Stanley Hew Len wusste ich damals noch nichts. Da sich meine Sichtweise auf dieses Thema durch die Begegnung mit Michael MIcklei im Mai 2012 deutlich werweitert hat, habe ich am Ende einen neuen Absatz angefügt, den ich bitte zu beachten! Hier geht es nun mit dem Text von 2010 weiter:

    Bärbel Mohr ist an Krebs gestorben – Gedanken zu ihrem Tod

    Nachdem mir im Mitgliederbereich der Reikifreundschaft mehrfach von Mitgliedern mitgeteilt worden war, der Tod durch Krebs von Bärbel Mohr hätte sie "nachdenklich gemacht", soll dieser Artikel ein paar Facetten der Geschichte beleuchten, die in der heutigen allgemein sehr persönlichen und förmlichen Stimmung nicht genannt wurden. Dies ist also weder ein weiterer Beileidsartikel zum Tod von Bärbel Mohr, noch eine weitere Facette des in etlichen Foren und Blogs anzutreffenden Bärbel-Bashings, das mir doch weitgehend aus einer Mischung von Neid und Missgunst mit Gehässigkeit zu bestehen scheint. Bärbel Mohr ist tot. Meine Anteilnahme an diesem Geschehen habe ich im von ihrem Mann Manfred Mohr eingerichteten Kondolenzbuch bereits ausgedrückt und ich habe ihr sowohl ihr Leben in Wohlstand, das durch den Verkauf zahlloser Bärbel Mohr Bücher ermöglicht wurde – die meisten zum Thema "Bestellungen beim Universum" -   gegönnt, als auch ihren schmerzhaften Krebstod nicht gewünscht.

    Warum ist Bärbel Mohr gestorben?

    Bärbel Mohr - verstorbene Autorin von Bestellungen beim Universum und Cosmic Ordering

    Hier soll es mehr darum gehen, der zu Beginn geäußerten Nachdenklichkeit Raum zu geben und es zu wagen, eine unbequeme Frage in den Raum zu stellen: Warum ist Bärbel Mohr jetzt gestorben?

    Darf man das fragen? Ich denke, man darf nicht nur, man muss es sogar tun, um das Geschehen in einem größeren Rahmen begreifen zu können. Was mich als Bewusstseinsforscher hier erschüttert, ist die tragische Naivität, mit der das Ehepaar Manfred und Bärbel Mohr seine geradezu kulturimperialistisch zu nennende Vereinnahmung des hawaiianischen Ho'oponopono – und insbesondere des bekannten Lehrers Dr. Ihaleakala Hew Len – für ihre Arbeit des "Cosmic Ordering" vollzogen hat. Naiv deshalb, weil sie offensichtlich gedacht hatten, sie könnten mal eben ein paar Versatzstücke einer hochkomplexen Bewusstseinstransformationstechnologie (die sie im Detail nicht kannten, ja auch auf Nachfrage nicht mal kennen lernen wollten!) benutzen, ohne sich daran zu verbrennen …

    Der Krebstod von Bärbel Mohr als astrologische Entsprechung

    Was bedeutet in diesem Zusammenhang Krebs und insbesondere der Krebs, den Bärbel Mohr nicht bezwingen konnte? Krebs stellt eine bedingungslose Wucherung einer Gruppe von Zellen im Körper dar. Dieses Geschehen entspricht in etwa dem Verhalten von Bärbel Mohr, sich ohne Rücksicht auf Verluste des hawaiianischen Ho'oponopono zu bedienen. In ihrem Horoskop wird deutlich, dass sie mit Mars am Zwilling-Aszendenten die Tendenz hatte, rücksichtslos und mit Vollgas (Mars) alles zu benutzen (Zwilling), was ihr persönlich nützlich schien (AC-Zwilling). Das Geburtshoroskop von Bärbel Mohr zeigt aber noch etliche weitere Punkte, die alle aufzuführen, hier zu weit führen würde. Weiter unten zeige ich die Horoskopzeichnung von Bärbel Mohr, wie sie mir seit längerem bekannt war, da sie in meinem Horoskoparchiv schon länger vorhanden war. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle den Neptun im 6. Haus im Skorpion, d.h. ihr Weg sich den Gegebenheiten des Lebens anzupassen, war der Traum, die Illusion und natürlich die Spiritualität (Neptun), die in fanatischer Weise (Skorpion) praktiziert wird. Dieser Neptun steht in Opposition zu Mond/Jupiter im 12. Haus im Stier, also eine herbeigewünschte (Mond) Idealisierung (12. Haus) des spirituellen (12. Haus) Materialismus (Stier). Auch den Saturn in den Fischen im 11.Haus im Quadrat zum Mars am AC würde ich hier nicht unterchätzen, zumal dieser Saturn durch Opposition zu Pluto/Uranus weitere Heftigkeit gewinnt. Dieser Saturn, der uns als Hüter der Schwelle die Grenzen vermittelt, ist so natürlich in den Fischen und im 11. Haus (Wassermannthemen) auf spirituelle Grenzen ausgelegt. Diese hat sie durch ihre Bücher oft und gern übergangen, also die Weite der Fische mit Beliebigkeit verwechselt. Um sich im Reich des neptunischen nicht zu verlieren, ist erhebliche Selbsterforschung erforderlich. Dem Egostreben nach Expansion durch den Mars am Aszendenten nachzugeben, hat hier aus meiner Sicht eine Analogie zur Selbstzerstörung durch den Krebs bei Bärbel Mohr bewirkt.

    Bärbel Mohr Buch vs. hawaiianisches Ho'oponopono

    Um zunächst die Fakten zu klären: Ich spreche von dem Buch Cosmic Ordering, (nicht zu verwechseln mit der Bärbel Mohr DVD Cosmic Ordering, die keinerlei Bezug zu Ho'oponopono herstellt!) das ich bei dem hier verlinkten Anbieter seinerzeit bereits rezensiert hatte, was anscheindend viele Leser hilfreich fanden, nicht aber das Ehepaar Mohr, das seinen bereits eingeschlagenen Weg nicht bereit war, zu verlassen.  Warum das fatal (im Sinne des Wortes) war, möchte ich hier kurz ausführen: Ich besuchte das Seminar des eben bereits erwähnten Dr. Len im September 2008 in Frankfurt/Main. In diesem Seminar erfährt man, wie die Reinigung abläuft, wie also Self I-Dentity through Ho'oponopono – zu deutsch Selbst I-dentität durch Ho'oponopono – funktioniert. Da ich den dort vermittelten Ho'oponopono 12-Schritte-Prozess seit über zwei Jahren nun mehr oder weniger täglich anwende, darf ich sagen, dass ich ein wenig Erfahrungen damit sammeln durfte, dass dieser komplexe Prozess, der dabei aber zugleich einfach durchzuführen ist, sehr tiefgreifende Wirkungen im Leben des Menschen hinterlässt, der davon berührt wird.

    Bärbel Mohr benutzte Teile der Techniken von Dr. Ihaleakala Hew Len & verwandelte sie ins "hoppen"

    Zugleich verpflichtet man sich dazu, den Prozess nicht zu lehren, was aus meiner Sicht ein Schutz ist. Ein Schutz vor der Gier des spirituellen Ego, das sich alles einverleiben möchte, womit man meint, schnell Geld machen zu können. In diesem Sinne sehe ich es als tragischen Irrtum an, dass Bärbel Mohr geglaubt hat, die in ihrem Buch erwähnte und von ihr und ihrem Mann gelehrte Simplifizierung des hawaiianischen Self I-Dentity through Ho'oponopono sei eine gesunde Methode, Probleme zu lösen. Es wurde also ein Versatzstück aus Dr. Lens Technik genommen – die von ihm stammenden Sätze "Es tut mir leid, bitte verzeih mir, ich liebe dich, danke." – und daraus wurde ein eigenes Süppchen gekocht, das sich locker und leicht anwendbar gab. Was dabei nicht aufgefallen war ist folgendes: Der Technik fehlte jegliche geistige Anbindung an die Aumakus (die hohen Selbste, sozusagen die spirituellen Eltern) des hawaiianischen Ho'oponopono. Selbst der mit geistiger Kraft aufgeladene Begriff Ho'oponopono wurde von Bärbel Mohr zum vermeintlich lässigen "hoppen" umgewandelt … 

    Meine Wahrnehmung ist daher, dass Frau Mohr keinerlei Schutz vor dem ganzen energetischen Unrat hatte, den sie durch ihre zahllosen "hoppen"-Seminare auf sich gezogen hatte. Zudem führte sie eine Unzahl von Menschen bewusst in die Irre, indem sie wissentlich ihre Erfindung als Ho'oponopono vermarktet hat. 

    Vor Bärbel Mohr starben bereits zwei andere Autoren, die versucht hatten, die Kultur von Hawaii zu benutzen

    Es gibt im Übrigen zwei prominente Vorgänger von Bärbel Mohr, Vorgänger im Sinne eines verfrühten bzw. unschönen Todes. Diese beiden Vorgänger hatten auch versucht, aus dem Wissen über die hawaiianische Kultur, das ihnen nicht gegeben worden war, sondern dass sie versucht hatten, sich zu erschleichen, Profit zu ziehen. Es handelt sich um die beiden Autoren Scott Cunningham und Max Freedom Long. 

    Scott Cunningham war ein neuheidnischer Autor, der über Magie, Wicca und ähnliche Themen schon in jungen Jahren mehrere Bücher veröffentlicht hatte. Später versuchte er dann, die hawaiianische Kultur seinem Weltbild des Neuheidentums einzugliedern. Sein Buch über die hawaiianischen Bräuche wurde erst 1995, zwei Jahre nach seinem Krebstod mit 36 Jahren veröffentlicht. 

    Max Freedom Long ist sicher der populärere der beiden Autoren, stammt von ihm doch das im Westen sehr populäre "Huna"-Konzept. Long versuchte Zeit seines Lebens, Einblicke in die hawaiianische Magie zu erhalten, wurde aber immer wieder abgewiesen. Aus den wenigen Brocken, die er im Alltag bzw. von Dr. Brigham vom Bishop Museum aufschnappen konnte, schrieb er sein Buch über "Huna" (das hawaiianische Wort für Geheimnis) und tötete sich 1971 selbst mit einer Schusswaffe, nachdem ihm die hawaiianische Kultur Zeit seines Lebens verschlossen geblieben war.

    Horoskopzeichnung von Bärbel Mohrs Geburtshoroskop

    Da ich an verschiedenen Stellen im Internet Zweifel bzw. Fragen zum Radix-Horoskop von Bärbel Mohr gefunden habe, möchte ich an dieser Stelle die mir bekannte Horoskop-Zeichnung von Bärbel Mohr veröffentlichen, die bereits seit geraumer Zeit in meinem astrologischen Archiv enthalten war. Demnach wurde Bärbel Mohr am 5. Juli 1964 geboren. Ihr Geburtsort war Bonn, ihre Geburtszeit war 2:00 Uhr. Wer interessante Gedanken zu den Hintergründen dieses Geburtshoroskops von Bärbel Mohr hat, ist herzlich eingeladen, dazu einen Kommentar zu schreiben. Hier nun die Radix-Zeichnung von Bärbel Mohr. Um die Horoskop-Grafik größer zu sehen, bitte das Bild rechts anklicken und auf den obersten Befehl in dem kleinen Menü klicken, das sich öffnet!

    Bärbel Mohr Geburtshoroskop Horoskop Radix-Zeichnung

    Fazit zum Tod von Bärbel Mohr

    In diesem Sinne sehe ich Bärbel Mohrs Tod im Kontext des geistigen Schutzes, den die hawaiianische Kultur genießt, die ja eine der letzten noch lebenden mündlich überlieferten Traditionen ist. Für Menschen, die Self I-Dentity through Ho'oponopono selbst anwenden wollen, empfehle ich inzwischen nicht mehr den Besuch eines Seminars der Organisation von Dr. Len, da diese Tradition von Morrnah nicht so weiter gibt, wie sie es vermittelt hat, sondern statt dessen den selbst geschaffenen Mythos des Dr. Len glorifiziert, der durch die völlig verdreht erzählte Geschichte der Heilung der Gefangenen im Hawaii State Hospital Ruhm auf sich gelenkt hat, der ihm nicht gebührte und der durch Joe Vitale fälschlicher Weise um den ganzen Erdball geblasen wurde.  In den Wochenendseminaren wie ich es 2008 bei Dr. Ihaleakala Hew Len besuchte, wird leider eine verstümmelte Version des Prozesses von Morrnah weiter gegeben . Manche fragen sich sicher, warum ich darauf hinweise, was ich im Zeitalter der Affiliate Links auch angemessen finde. Nein, ich erhalte keine Zuwendungen von Michael Micklei, obwohl ich mit ihm in freundschaftlichem Kontakt stehe. Selbst der Link oben im Artikel zum Buch "Cosmic Ordering" bei Amazon ist kein Affiliate Link, obwohl ich bei Amazon als Affiliate registriert bin, denn ich möchte an diesem unseligen Buch keinen Cent verdienen. Ich sehe diesen Artikel als angewandtes Ho'oponopono an, denn die wörtliche Bedeutung von Ho'oponopono ist "richtig stellen". Genau darin liegt die Absicht dieses Artikels.

    Ergänzung vom 17.09.2013 zum Ho'oponopono nach Morrnah Simeona

    Den letzten Absatz habe ich schon etwas umgeschrieben und möchte noch ein paar Sätze aus meiner heutigen Sicht ergänzen: Da meine Rezension des Buches "Cosmic Ordering" von Bärbel Mohr inzwischen 4 1/2 Jahre her ist und ich heute noch mal durch neuere Kommentare zu meinem Blogpost nach Bärbel Mohrs Tod auf dieses Thema gestoßen wurde, möchte ich hier zu Protokoll geben, dass sowohl meine damalige Rezension als auch mein Blogpost nach ihrem Tod naturgemäß nur meine damalige und begrenzte Sicht auf das Ho'oponopono nach Morrnah wieder geben können. Was ich damals nicht gewusst hatte war, dass Len – bei dem die Mohrs damals ungeniert klauen gegangen sind – selbst den Prozess von Morrnah in einer Weise verstümmelt hat, was ich zum damaligen Zeitpunkt nicht für möglich gehalten hätte.

    Das Ho'oponopono nach Morrnah wurde von Michael Micklei bewahrt!

    Ich empfehle, die Arbeit von Michael Micklei – den ich im Mai 2012 kennen lernte – zu diesem Thema zu studieren und auch sein Buch "Die Krönung des Bewusstseins" zu lesen, das den kompletten Originalprozess von Morrnah enthält. Man muss hier also kein teures Seminar buchen, in dem ein verstümmelter Prozess vermittelt wird, sondern kann direkt aus dem Buch von Michael den Prozess erlernen und anwenden! Für mich persönlich war das eine echte Offenbarung, diese vollständige Version erleben zu dürfen und so auch genau zu sehen, wo Len das Original von Morrnah an entscheidenden Stellen beschnitten, um nicht zu sagen kastriert hat. Auf der Website von Michael Micklei zum Ho'oponopono nach Morrnah Simeona wird übrigens zudem beschrieben, dass die legendäre Heilung der Gefangenen im Hawaii State Hospital nachgewiesener Maßen auf völlig andere Weise zustande kam, als dies von Len behauptet und von Joe Vitale weiter getragen wurde…

    Alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

  • Ho'oponopono ist ein hawaiianischer Begriff, der soviel wie "berichtigen" "richtig stellen" bedeutet. Weltbekannt wurde dieser Begriff durch den auch aus The Secret bekannten Joe Vitale, wobei hier wichtig ist zu erwähnen, dass es in Joe Vitales Artikel um eine ganz bestimmte Technik des Ho'oponopono geht, nämlich das von Morrnah Nalamaku Simeona entwickelte Self-I-Dentity through Ho'oponopono, zu deutsch: Selbst-Identität durch Ho'oponopono. Da Morrnah mittlerweile verstorben ist, wird Selbst-Identität durch Ho'oponopono seitdem von einigen durch sie ausgebildeten Lehrern weiter gegeben. Einer von ihnen ist Dr. Ihaleakala Hew Len, den Joe Vitale interviewt hatte und bei dem meine Lebensgefährtin Angelina Pau Hana Fabian und ich selbst die Techniken des Self-I-Dentity through Ho'oponopono lernen durften. In dem Ho'oponopono-Seminar wird ein einfacher Prozess gelehrt, das innere Kind zu heilen, sowie schmerzhafte Erinnerungen zu löschen, die ungewollt neue schmerzhafte Situationen erschaffen, wenn sie nicht geheilt werden. Diesen Prozess praktiziere ich nun seit zwei Jahren täglich. 

    Ho'oponopono Zertifikat Alexander Gottwald von Dr. Ihaleakala Hew Len

    Nach dieser langen Zeit der täglichen Praxis mit Self-I-Dentity through Ho'oponopono kann ich sagen, dass auf diesem Wege vielfältiger Segen in meinem Leben und dem vieler anderer Menschen entstanden ist, was mich so sehr berührt hat, dass ich begonnen habe, auch Klienten an diesem Reinigungsprozess teilhaben zu lassen, der darauf basiert zu erkennen, wer ich bin und meine zahllosen Verstrickungen (im hawaiianischen Aka-Chords genannt) mit anderen Personen, Wesen, Ländern, Dingen, Währungen usw. zu lösen. 

    Durch das Reinigen kommen sehr klare Inspiratonen von obenaus dem Bereich des hohen Selbst (auf hawaijanisch Aumakua). Eine dieser Inspirationen betraf die Gründung des Cleaning Clearing Coaching als Prozess der Selbstverantwortung. Ich bekam die innere Anweisung, das Reinigen, also diese tägliche Praxis des Selbst-Identität durch Ho'oponopono Prozesses, auch für andere Menschen durchzuführen, die das wünschen. Zugleich fließen darin auch meine langjährige Erfahrung im Coaching, sowie in der Energiearbeit mit Techniken des Clearing mit ein. Das Cleaning Clearing Coaching ist also ein Prozess, dem dem ich zu 100% die Verantwortung für das übernehme, was der Klient mir erzählt, was er ändern möchte, was ihn bedrückt usw. Mit all dem reinige ich auf die gelernte Weise, so dass störende Erinnerungen gelöscht werden, anhaftende Seelen und Geistwesen gehen können, gebe den Klienten individuelle  Reinigungswerkzeuge, die mir in Meditation direkt für sie aus der geistigen Welt offenbart werden und stehe den Klienten während des Prozesses begleitend per Mail, Chat oder auch im Voice-Chat zur Verfügung.

    Für diese Gelegenheit, mit noch mehr Menschen reinigen zu dürfen, bin ich sehr dankbar!

    Alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

  • In vielen Kulturen ist der Mensch in drei Selbste, drei Ebenen von Bewusstsein aufgeteilt. Im abendländischen Raum ist z.B. von einem Bewusstsein, einem Unterbewusstsein und einem Überbewusstsein die Rede, in der hawaiianischen Kultur wird von einem mittleren, einem unteren und einem hohen Selbst gesprochen, während das schamanische Weltbild eine mittlere Welt, sowe eine untere und eine obere Welt kennt. Selbst im Christentum finden sich diese drei Ebenen wieder, in der Trinität von Vater, Sohn und heiligem Geist.

    Die Frage, die ich hier untersuchen möchte ist :  Wie und weshalb ist es dazu gekommen, dass wir Menschen drei Selbste haben?

    In geistiger Innenschau nehme ich es so wahr, dass der Mensch ursprünglich mit dem Schöpferischen Beewusstsein eins war, aber als eigenständige Bewusstseinseinheit geschaffen worden war. Diese geschaffene Seele war vollkommen eins mit dem Schöpferischen Bewusstsein und hatte keine abgespaltenen Teile. Sie ruhte in Gott und liebte in Gott. Und sie hatte Entscheidungsfreiheit… Diese Entscheidungsfreiheit führte dazu, dass bestimmte Seelen begannen, sich selbst als "besonders" wahrzunehmen, als "anders", sich als "einzigartig" zu feiern. Auf diese Weise gerieten Liebe und Frieden, die immer bereits unsere wahre Natur sind, immer weiter in den Hintergrund. Je mehr etwas wesentliches in den Hintergrund treten muss, desto klarer wird, dass dies nicht einfach verloren gehen kann. Es muss irgendwo gelagert werden. So begann die Seele sich – Äonen bevor sie Mensch wurde – bereits zu spalten. Es gab einen Teil, der ihr immer weniger bewusst zugänglich war, da sie diesen Teil nicht sehen wollte! Wir feierten uns selbst in einer Weise, dass wir vergaßen, wer wir sind, woher wir kamen und wer uns geschaffen hatte. Daraus entstand eine immer dramatischere Lage für uns selbst, denn das Schöpferische Bewusstsein wurde von immer weniger Seelen überhaupt noch erkannt, geschweige denn anerkannt…

    Wir begannen also, uns mehr und mehr vor uns selbst zu fürchten. Die Angst war geboren! Wir begannen uns davor zu fürchten, was in unseren abgespaltenen Bewusstseinsanteilen enthalten sein könnte. Der Frieden wurde nach oben, die Liebe nach unten verschoben, so dass wir beide als bedrohlich begannen wahrzunehmen. Da Angst die Wahrnehmung verzerrt, begannen wir den Frieden als arrogantes hartes Konzept zu betrachten, gegen das sich jede vernünftige (sic!) Seele nur auflehnen kann. Die Liebe begannen wir in unserer Verblendung als vereinnahmendes gieriges Konzept zu sehen, vor dem man sich hüten sollte. Aus diesen irren(den) Projektionen – schrieb nicht Goethe damals im Faust: "Es irrt der Mensch, so lang er strebt!" – entstanden also die ersten Archetypen des männlich väterlichen und des weiblich mütterlichen aus unseren Zerrbildern von Frieden und Liebe. Und so entstanden das obere und das untere Selbst! Als Abspaltungen von uns selbst, unsere größten Schätze enthaltend -  Frieden und Liebe – vor denen wir uns aber fürchteten und dies bis heute tun.

    Aus diesem Grund gab uns das Göttliche Bewusstsein einen Raum, in dem wir genau das überprüfen konnten, nämlich den Planeten Erde, in der wir uns physisch verkörpern konnten.  Diese Körper wurden aus Frieden und Liebe erschaffen,  so dass wir einen Filter eingebaut bekommen haben, um unsrerem inneren Wahn nicht schutzlos ausgeliefert zu sein. Was haben wir aber daraus gemacht? In unserem Wahn hassen wir nun unsere Körper und die anderer Menschen, wir zerstören sie und den Planeten, der uns als geschütztes Lernfeld gegeben wurde, nach Kräften. Und wir haben nach wie vor ein Unterbewusstsein, das einem Meer aus Liebe entspricht, sowie ein Überbewusstsein, das aus reinem Frieden besteht. Beide fürchten wir nach wie vor.

    Aus all diesen Verwirrungen, die wir vollständig selbst erschaffen haben, sind unzählige schmerzhafte Erinnerungen geworden, die uns immer wieder erneut unserem Wahn glauben lassen, dass Frieden und Liebe bedrohlich seien. Wenn wir nun beginnen, die volle Verantwortung für unseren selbst herbeigeführten Fall zu übernehmen, öffnen sich uns Türen und Wege, die uns den Weg nach Hause weisen, wie z.B. das Cleaning Clearing Coaching, ein Prozess der Selbstverantwortung, in dem Erinnerungen aufgelöst werden, die uns in dem Wahn von Trennung und Angst festhalten. Um uns schrittweise aus dem Alptraum einer vom Göttlichen Bewusstsein getrennten Existenz zu lösen, bietet der Selbstrealisationsprozess L+A+S=S los und L+E+B=E! einen erprobten Prozess.

    Wir haben also den ganzen Traum von Trennung, Angst und Schmerz selbst erschaffen und es liegt bei uns, wie lange wir ihn noch weiter träumen wollen! Die gute Nachricht ist: Ein Teil von uns hat das Göttliche Bewusstsein nie verlassen und inspiriert uns nun dazu, den Weg nach Hause zu finden.

    Alles (IST) Liebe,

    Alexander Gottwald

Suchen